Grand Stop on Sequencer Tour: Detroit

Audience at rp19

Photo credit: Stefanie Loos/re:publica (CC BY-SA 2.0)


Grand Stop on Sequencer Tour: Detroit

Über re:publica
re:publica ist die größte Konferenz zu den Themen Internet und digitale Gesellschaft in Europa. Seit 2007 findet sie jährlich in Berlin statt. Die re:publica 19 zählte an den drei Konferenztagen in Berlin insgesamt 25.000 Besuche. Mehr als 1135 Sprecher*innen aus 52 Ländern beleuchteten aktuelle Fragestellungen der digitalen Gesellschaft. 

re:publica befasst sich mit allen Aspekten der Digitalisierung, die die Gesellschaft verändert - von ihren Auswirkungen auf Politik, Medien und soziale Dienste bis hin zu den Veränderungen in Kunst, Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft. Im Mittelpunkt unserer Konferenz steht eine ganzheitliche Auseinandersetzung mit der Frage, wie wir gemeinsam unsere digitale Zukunft gestalten können. Durch die Einbeziehung einer Vielzahl von Communities und Interessengruppen fördern wir den Dialog auf Augenhöhe und ermöglichen Austausch, Vernetzung und Wissenstransfer auf allen Ebenen der Gesellschaft. Rund 50 Prozent der Speaker*innen auf der re:publica 19 waren weiblich. Damit ist die re:publica seit langem Vorreiter und wegweisend in der heiß diskutierten Debatte rund um die Themen “Gender Balance” und “Diversity” im Allgemeinen.

Schau dir dieses re:cap Video an, um dir einen Eindruck zu verschaffen. 


re:publica in Detroit
Seit Oktober 2018 setzt re:publica als Teil der WunderbarTogether-Kampagne im Rahmen der Sequencer Tour Veranstaltungen in den USA um. Nach Stationen in Los Angeles, Austin und New York geht es am 27. und 28. September 2019 nach Detroit. 

Die Stadt Detroit zeichnet sich besonders durch ihre ganz eigene Geschichte, pulsierende Kreativszene, urbane und wirtschaftliche Entwicklung und einer Vielzahl von starken und engagierten Communities aus, die sich den großen Herausforderungen stellen und Veränderungen herbeiführen wollen. 

 

Wir möchten...

  • Menschen aus Detroit und globale Communities aus verschiedenen Ecken der Gesellschaft vernetzen

  • Ein Plattform für Austausch bieten

  • Transatlantische Beziehungen stärken und Brücken zwischen unseren Gesellschaften schlagen

re:publica in Detroit hat das Ziel, lokale und internationale Einflüsse aus Kultur, Gesellschaft, Musik und Politik zu einem gemeinsamen Dialog zu verknüpfen. Wir wollen bestehende Verbindungen vertiefen und neue etablieren.

 

Alles Über Access
Der Blick auf Detroit, eine Stadt, die teils zu den reichsten Städten Amerikas, teils zu den ärmsten gehörte, hebt grundlegende Fragen rund um das Thema Access hervor. Wer erhält im Zeitalter der Digitalisierung Zugang zu wirtschaftlichen Möglichkeiten, kreativem Ausdruck und urbaner Mobilität? Drei Bereiche sind entscheidend:

 

→ Zugang zu Mobilität & städtischem Raum: Infrastruktur, Nachhaltigkeit, Nachbarschaft, Wasser, Internet…

→ Zugang zu Arbeit & zur neuen Wirtschaft: Unternehmertum, Gleichstellung, Karriereentwicklung, neue Geschäftsmodelle…

→ Zugang zu Kultur: Kunst, Museen & Musik, Finanzierung, staatliche Förderungen...

Von Innovator*innen, Bürgerinitiativen, Jugendbewegungen bis hin zu Kreativen und Aktivist*innen möchten wir eurer Stimme eine Plattform geben. Lasst uns Narrative hinterfragen, und dabei dem Kern treu bleiben. Seid dabei, wenn wir zwei Tage lang die re:publica Detroit feiern und gemeinsam debattieren!

 

Call for Participation: Gestalte das Programm mit!
Was sind deine Antworten, Ideen und Gedanken zum Thema Access? Teile sie mit uns und gestalte das Konferenzprogramm! re:publica ist ein einzigartiges und vielfältiges Festival, weil das Programm weitgehend von seiner Community gestaltet wird. Erstelle dein Speaker-Profil und reiche deine Content-Idee ein - die Bühne gehört dir!

Weitere Informationen findest du hier und in unseren FAQs. Wir sind gespannt auf deinen Beitrag!

 

Über Wunderbar Together:
Von Oktober 2018 bis Ende 2019 wird Deutschland mit seinem tiefen Bündnis zu den USA in Seit dem 01. Oktober 2018 präsentiert die Bundesregierung im Rahmen des Deutschlandjahres USA über ein Jahr hinweg zahlreiche Projekte, Events und Workshops in den USA. Neben Kultur und Kommunikation stehen dabei auch große gesellschaftliche Themen wie Digitalisierung, Energie und Demokratie auf der Tagesordnung. Wunderbar Together ist eine gemeinschaftliche Initiative, die vom Auswärtigen Amt finanziert, vom Goethe-Institut realisiert und vom Bundesverband der Deutschen Industrie unterstützt wird.

Weitere Informationen unter www.wunderbartogether.org.